-


Wenn auch in vielen Bereichen noch unvollständig, haben wir die neue Homepage dennoch bereits am 27.06.2017 online gestellt. 
Die Doppelerfassungen verschlingen unnötig viel Zeit, zudem werden wir immer wieder mangels freiem Speicherplatz auf der alten HP ausgebremst. Alle Inhalte das KJ 2017 betreffend werden hier erfasst und auf der alten HP gelöscht. Diese bleibt aber als unser Archiv für die KJ 2008 bis 2016 bestehen und kann weiterhin besucht werden. 
Bitte üben sie sich daher in etwas Geduld ....  WE GIVE OUR BEST!


 


10.12.2017


Der kleine Jorek hat ein liebevolles Zuhause als Einzel-prinz gefunden, worüber wir sehr glücklich sind. Wir wünschen ihm alles Liebe und Gute!

Und schon wieder müssen wir über ein trauriges Ereignis berichten. Der kleine Dorian, den wir gerade erst unter unseren Notfällen im TH Jelenia Góra vorgestellt hatten, ist gestern ganz überraschend gestorben. Wir sind unendlich traurig. Run free...


Dank einer überaus großzügigen Einzelspende von Anonym konnten wir viele Rechnungsbeträge (Medizin- und Pensionskosten) ausgleichen, fehlende Rettungspatenschaften komplettieren und auch noch einen Teil auf die nächste Transportkostenrechnung übertragen. 


 

Im Rahmen der diesjährigen Aktion "Advent im Schaufenster", einem begehbaren Adventskalender für Bad Neuenahr-Ahrweiler, haben sich die teilnehmenden Einzelhändler ganz besondere Highlights einfallen lassen
https://www.bad-neuenahr-ahrweiler.de/adventskalender/


Auch das Lieblingsgeschäft unserer 1. Vorsitzenden nimmt teil! 

"cumCura" ist ein etablierter Fachhandel für qualitativ hochwertiges Hundefutter und für weiteren Hundebedarf.  
Das Wunderbare für uns ist, dass im Rahmen der diesjährigen Schaufens-teraktion, unser Verein begünstigt werden soll! Hier der Link zur Tier-schutz-Spendenaktion (weiter unten unter 04.12.17):
https://www.bad-neuenahr-ahrweiler.de/adventskalender/ahrweiler/


Wir sind begeistert von dieser tollen Idee!

Nun hoffen wir inständig auf viele Besucher! Kunden können bei "cumCura" nicht nur etwas Leckeres und Schönes für ihre Lieblinge kaufen, sondern gleichzeitig auch etwas Gutes für den Tierschutz tun, indem sie unsere Nothunde unterstützen! Hierzu finden sie im Laden eine dauerhaft aufgestellte Spendendose, und in der gesamten Adventszeit geht 1,-€ pro Nonfood-Einkauf an unseren Verein "Hundefreunde - Ich will leben! e. V."! 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen! 

 


04.12.2017


Zwei weitere Hunde im Glück sind Rüde Sznaps und Hündin Asta. Wir freuen uns sehr für die beiden lieben Hunde und wünschen ihnen und ihren neuen Familien eine lange Zeit voller Glück!

 



 

Ein HappyEnd gibt es auch für den blinden Rüden Marley, der erst vor kurzem als Fundhund im TH Jelenia Góra aufgenommen worden war. Seine Besitzer aus der Nähe von Wroclaw haben sich im TH gemeldet und sind sehr erleichtert, ihn endlich wiedergefunden zu haben. Wir freuen uns riesig darüber!

 


Aber leider gibt es auch noch eine sehr traurige Nachricht aus Polen. Der arme, alte Mouni musste über die RBB gehen. Wir sind unendlich traurig und wünschen ihm eine gute Reise. R.I.P.



02.12.2017

Ania hat uns noch zwei große Notfälle aus dem TH Jelenia Góra ge-schickt. Der eine ist ein sehbehinderter Dackelmischlung, der andere ein blinder Labrador. Beide benötigen dringend Hilfe!

 



29.11.2017

Mitte Dezember möchten wir gerne einen weiteren Hilfstransport fahren. Bis heute gibt es bereits Platzzusagen für neun Hunde.
Siehe Rettungspatenschaften

Nach den Rechnungseingängen der  Pensionskosten Hipolit und Kampi so-wie der tierärztlichen Behandlungen Inka und Joko aus JG bitten wir wieder einmal ganz herzlich um Medizinpatenschaften / Pensionspatenschaften. Vielen Dank!

Bestellt und bereits geliefert wurden 10 Spendensammeldosen und 10 dafür benötigte (selbst entworfene) Aufkleber. Wir erhoffen uns durch das Aufstellen der Spendendosen an verschiedenen Orten (z.B. Ladentheken)  zusätzliche Einnahmen für unsere Tierschutzarbeit.  

10 Spendendosen                  RG vom 21.11.2017    über 67,00 €

Aufkleber für Spendendosen   RG vom 21.11.2017    über 30,94 €

Fotos


 

25.11.2017



Heute dürfen wir über zwei weitere HappyEnds berich-ten. Hündin Cleo und Rüde Funfel haben jeweils ein schönes Zuhause gefunden. Wir freuen uns riesig für die lieben Fellnasen!

 



Die Rechnung der Fa. Dogeo für unseren Hilfstransport am 14.11.1017 ist eingegangen und konnte dank erhaltener Transportpatenschaften be-reits bezahlt werden. Vielen Dank dafür!

Aus den Tierheimen Jelenia GóraLuban und Wroclaw wurden uns weitere Notfallmeldungen geschickt.



21.11.2017


Der süße Puszek alias Putschi hat ein ganz wunderbares Zuhause gefunden, worüber wir sehr glücklich sind! Rüde Lisek wiederum war von der ganz schnellen Trup-pe und verabschiedete sich nach nur zwei Übernachtun-gen im TH bereits in sein eigenes Körbchen. Was für eine Freude! 



Unter Medizinpatenschaften wurden TA-Rechnungen von Mira und Zabek erfasst, und viele weitere unter Gnadenhof Kasia und unseren Pensionshunden.



16.11.2017

Vorgestern, 14.11., durften wieder acht Hunde Polen verlassen und ihre Plätze bei unseren befreundeten Tierschutzpartnern beziehen. Wohlbehalten angekommen sind Jorek und Morus aus WR, Psotka aus JG, und Aron, Lisek, Sara, Snapz und Tito aus LUB.

Siehe Hündinnen in D / Rüden in D

Für die Begleichung der Dogeo-Rechnung bitten wir nochmals herzlich um Transportpatenschaften. Danke...!









 

Der liebe Tito durfte - nach einer Übernachtung im TH Paderborn - gleich gestern sein eigenes Körbchen bei unserer 1. Vorsitzenden beziehen. Wir freuen uns so sehr!


Ganz herzlich bedanken möchten wir uns für zwei weitere großzügige Spenden. Zum einen für den Ausgleich der TA-Kosten RudyII, und zum anderen für die Pensionskosten Hipolit und Kampi.



10.11.2017

Die Spendenaktion 2017 der Ing-DiBa "Du und Dein Verein" ist beendet.

Leider sind wir auch dieses Mal nicht unter den Gewinnern, sondern weit abgeschlagen auf einem der unteren Ränge gelandet. Sehr, sehr schade, hätten wir die 1.000 Euro doch so gut gebrauchen können.

Wir möchten nochmals ganz herzlich um weitere Transportpatenschaf-ten für den in der kommenden Woche stattfindenden Hilfstransport bit-ten. 

Eine erste großzügige Spende haben wir für unseren Rudy II erhalten, aber es fehlen noch 511,30 Euro zur Begleichung der Rechnungen.

Eingegangen ist auch die Oktoberabrechnung der Pensionskosten  für Hipolit und Kampi.  

Unsere diesjährige (öffentliche) Mitgliederversammlung findet statt am 18. November 2017 im Hotel-Restaurant „Zum Sänger an der Ahr“ Marienthaler Str. 50, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler. Beginn 14:00 Uhr.


Die positiven Meldungen haben wir uns heute für den Schluss aufgehoben. Colin (Zeus) und Laki haben ein schönes Zuhause gefunden. Wir freuen uns sehr für die lieben Rüden und wünschen ihnen ganz viel Glück!




05.11.2017

Am vergangenen Freitag wurde Hündin Inka aus JG operiert. Sie hat den Eingriff gut überstanden. Mehr

Gestern erreichte uns die TA-Rechnung für unseren Pflegehund Rudy II. Wie befürchtet sind die Behandlungskosten extrem hoch und belaufen sich incl. der separaten Medikamentenrechnung auf 707,49 €. Bitte unterstützen sie uns bei der Begleichung der Kosten mit einer Medizin-patenschaft. Herzlichen Dank!

Gleichzeitig möchten wir um Transportpatenschaften für unseren Mitte November stattfindenden Hilfstransport bitten.

Aus den THen Jelenia Góra und Wroclaw wurde uns je noch ein kleiner Notfallhund nachgemeldet. Siehe auch Rettungspatenschaften

Aktualisiert wurde außerdem die Seite Spendeneingänge



29.10.2017


Überglücklich sind wir über die erfolgreiche Vermittlung von DEVIL. Der arme Rüde saß 6,5 Jahre völlig chancenlos im TH Wroclaw, aber wir hatten die Hoffnung nie aufgegeben, für ihn doch noch einen Platz in D zu finden. Und im September 2017 war es dann endlich soweit. Devil durfte auf eine kompetene Pflegestelle umziehen, wo er sich vom ersten Tag an von seiner besten Seite zeigte. Sehr schnell fanden sich Interessenten für ihn, die ihm nach einer kurzen Zeit des Kennenlernens ein endgültiges Zuhause geschenkt haben. Was für ein tolles Happy End!

 

 

Aber leider liegen wie so oft Freud und Leid nah beieinander... 

Viel zu früh musste Hündin Szajba ihre letzte Reise antreten. Und auch der kleine Rüde Muffik ist über die RBB gegangen. Wir sind unendlich traurig.... R.I.P.

 


Das schwere Unwetter der vergangenen Nacht hat eine Schneise der Ver-wüstung im TH Lubań-Przylasek hinterlassen. GsD kamen dabei weder Mensch noch Tier zu Schaden. Riesige Bäume wurden entwurzelt und haben viele Zwingerdächer stark beschädigt. Für lange Zeit gab es (auch bei Kasia und in Jelenia Góra) keinen Strom, kein Wasser, kein Telefon. Die ersten Fotos von dem Chaos haben uns heute schon erreicht, aber welche Schäden im Einzelnen und in welchem Umfang genau angerichtet wurden ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die THe Jelenia Góra und Wroclaw waren nach ersten Aussagen von dem Unwetter nicht stark betroffen. Siehe Soforthilfe TH Luban

 


25.10.2017


Ganz flott haben Rüde Arni und Hündin Moli ein Zuhause gefunden. Wir freuen uns sehr für die lieben Fellnasen und wünschen ihnen und ihren neuen Familien ganz viele Jahre voller Glück!

 



Ebenfalls ein Zuhause gefunden haben Rüde Flipper und Hündin Rozia aus dem TH Wroclaw. Wir freuen uns riesig und wünschen ihnen von Herzen alles Gute! 



Endlich geht es unserer Pflegehündin Dosia nach umfassender tierärzt-licher Behandlung/en besser, da wird unser armer Rudy II wieder zum großen Sorgenfall. Er musste bereits mehrmals zur tierärztlichen Be-handlung incl. Blutbild und Ultraschall, zusätzlich auch einmal notfall-mässig in die Tierklinik. Bis jetzt konnte dem armen Schatz leider nicht wirklich geholfen werden. Schon jetzt denken wir mit Schrecken an die TA-Rechnungen und bitten bereits heute um Medizinpatenschaften für unser Sorgenkind Rudy.  Mehr

Ania hatte uns in der vergangenen Woche eine ganz arme Notfallhündin (Inka) gemeldet, die dringend externer tierärztlicher Behandlung bedurf-te. Dem haben wir natürlich zugestimmt und so wurden Inka und auch Joko gleichzeitig zwecks erster bzw. weiterführender Untersuchungen im Hinblick auf die erforderlichen OPs in der Tierklinik vorgestellt.  

Siehe Notfälle Jelenia Góra

Unser neuer Falt-Flyer ist da....

Zur Vergrößerung bitte hier klicken.

Die Rechnung von Vistaprint vom 16.10.17 über 84,17 € für 1.000 Stück liegt vor und wurde auch bereits bezahlt.



21.10.2017 


Der fröhliche Tymon hat ein schönes Zuhause bei sportlichen Menschen gefunden. Nun darf er ein sicherlich abwechslungsreiches und glückliches Leben führen.

 




Leider müssen wir heute schon wieder über einige Hunde berichten, die ihre letzte Reise angetreten haben.
Die kleine behinderte Axi und der tüttelige Rüde Bonzo sind über die RBB gegangen. Ihnen war aber noch eine schöne Zeit mit ihren Menschen vergönnt, was immer ein kleiner Trost für uns ist. Run free....

 



Besonders betroffen macht uns der Tod von Hündin Masza aus dem TH WR, die es gerade auf unsere Notfallliste geschafft hatte. Wie gerne hät-ten wir dieser lieben Hündin noch den Weg in ein schönes Zuhause geebnet, aber leider sollte es nicht mehr sein. Anfang der Woche ist sie für immer gegangen. Wir sind unendlich traurig...

 


Fotos von unserer letzten Spendenlieferung an das TH LUB finden Sie hier (im unteren Bereich).

Die Transportkostenrechnung der Fa. Dogeo für den 10.10.17 ist eingegangen und konnte Dank einer anonymen Spende auch bereits bezahlt werden. Vielen lieben Dank! Siehe Transportpatenschaften

Viele weitere Notfälle wurden uns aus Polen gemeldet.
Siehe TH Jelenia Góra / TH Wroclaw / TH Lubań-Przylasek 



15.10.2017


Wir freuen uns sehr über die Vermittlung der zauberhaf-ten Hündin Rosa. Sie hat einen tollen Platz bei lieben Menschen gefunden und darf diese sogar täglich zur Arbeit begleiten.  
Auch der niedliche Rüde Zarazek aus dem TH Wroclaw hat in PL ein schönes Zuhause gefunden. Wir freuen uns sehr für den kleinen Mann und wünschen ihm ganz viel Glück! 

 

Unsere Aktion "Soforthilfe TH Lubań-Przylasek" konnte bereits erfolgreich beendet werden. Mit der Bestellung und Lieferung von Futter (2x) und vier Gitterboxen über zooplus haben wir den dringlichsten Bedarf erstmal gedeckt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen lieben Spendern! 
  • Weitergehende Hilfsmaßnahmen planen wir im Rahmen der Winter-hilfe.



11.10.2017

Gestern kamen weitere acht Hunde mit der Fa. Dogeo nach Deutschland. Wir freuen uns für Misia aus JG, und für Amik, Arni, Cleo, Funfel, Jafar, Laki und Moli aus LUB.  

 









 

 

09.10.2017

Eine weitere erfolgreiche Vermittlung ist die von Hündin Bella. Wir freuen uns sehr für die liebe Hündin und wün-schen ihr und ihrer neuen Familie viele gemeinsame Jahre! 


In den letzten Tagen waren wir vordergründig mit der Neugestaltung eines Flyers beschäftigt. Unsere alten sind schon lange überholt und können zur Auslegung bei Tierärzten, Futterläden etc. nicht mehr genutzt werden. Den Ausdruck der Flyer planen wir bei Vistaprint machen zu lassen, die für 1000 Exemplare rd. 90 Euro berechnen, was wirklich günstig ist. 

Leider hat es mit der Bestellung der Gitterboxen über Alegro für das TH LUB nicht geklappt, weil es zum einen Lieferschwierigkeiten gab und gibt, und zum anderen Probleme mit der Rechnungslegung auf unseren Verein. Wir haben daher bei deutschen Anbietern nach Alternativen gesucht und sind tatsächlich (sogar) bei zooplus fündig geworden. Dort gibt es aktuell ein Angebot für "Zimmerkennel" zum reduzierten Preis von 79,99 €, an-stelle von 129,99 €. Diese Kennel haben zudem noch den Vorteil, dass sie mit herausnehmbarer Unterschale und auf Rollen sind. Außerdem erhalten wir 10% Tierschutzrabatt auf die Bestellung und es fallen keine Portokosten an. Gleichzeitig haben wir auch weiteres Welpenfutter nach-bestellt.


Kasia hat uns neue Infos zu Bambi, Donnie und Joka geschickt. 






05.10.2017


Viele weitere großzügige Spenden unserer Vereinsmitglieder und auch anderer lieber Menschen haben uns überwältigt und gerührt. Diese tolle Unterstützung lässt uns aufatmen, gibt neue Kraft und fördert die Motivation. Tausend Dank an alle, die hinter uns und un-serer Arbeit stehen. Wir wissen Euer Vertrauen sehr zu schätzen.

In der kommenden Woche wird der nächste Hilfstransport stattfinden. Bis heute haben sieben Hunde aus Luban und eine Hündin aus Jelenia Góra Plätze gefunden. 




30.09.2017
Heute dürfen wir wieder über einige Happy Ends berichten.


Rüde Bolek hat bereits (s)ein neues Zuhause gefunden, worüber wir uns riesig freuen. Ganz viel Glück für dich und deine neue Familie!  

 

 

 

Gute Nachrichten gibt es auch aus Polen.
Rüde Amor und Hündin Bunia von unserer aktuellen Notfallliste LUB konn-ten liebe Menschen für sich begeistern und durften ihren Zwinger gegen ein weiches Kissen eintauschen. Wir freuen uns riesig! 

 



Und unser ehemals großes Sorgenkind Princessa aus JG darf für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben und hat damit sicherlich das große Los gezogen. Ganz viel Glück, kleine Maus! 


Alle uns aus dem TH Luban gemeldeten Notfälle sind nun erfasst. Es handelt sich hierbei nur um die Hunde, die aktuell ausreisefertig sind.

Auch aus dem TH Wroclaw gibt es eine neue Notfallliste, der wir uns in den nächsten Tagen annehmen werden. 

Für Mitte Oktober 2017 haben wir einen weiteren Hilfstransport geplant und müssen uns nun intensiv mit der Platzsuche beschäftigen. Siehe auch Rettungspatenschaften 



27.09.2017



Wir danken unseren Vereinsmitgliedern Norbert Atorf, Erika Reichert, Sabine Schmidt und Iris Westenfelder von Herzen für ihre überaus großzügigen Spenden, die sie auf unseren Hilferuf hin spontan geleistet haben.

Fast alle Fotos für unseren Reisebericht konnten heute hochgeladen werden. Leider ist er noch immer nicht komplett. Sorry....

 



26.09.2017

Zu unserem großen Bedauern konnten wir den Reisebericht heute nicht fertigstellen, weil es unmöglich war weitere Fotos hochzuladen. Wir ver-suchen es dann morgen erneut!

Aufgrund unserer momentan äußerst angespannten finanziellen Situation sind wir zudem damit beschäftigt, neue Spender zu gewinnen.



24.09.2017

Der erste Teil unseres Reiseberichtes ist online! Siehe Reiseberichte 2017

 


22.09.2017

Beginnen möchten wir heute mit den positiven Nachrichten...

Hündin Avanti hat nach nur wenigen Tagen in D bereits ein Zuhause gefunden, und auch Rüde Heniu hat es endlich geschafft sein eigenes Körbchen zu beziehen. Wir freuen uns riesig für die beiden Fellnasen und wünschen ihnen und ihren Familien ganz viele Jahre voller Glück.



Und nun geht es leider traurig weiter...

Der liebe Largo, der bei Kasia auf dem Gnadenhof leben durfte, ist in der vergangenen Woche über die RBB gegangen. Zabek, der süße kleine Opi aus dem TH LUB ist plötzlich sehr krank geworden und leider konnte ihm nicht mehr geholfen werden. So musste auch er seine letzte Reise antre-ten. Wir sind sehr betroffen und unendlich traurig. R.I.P.

 







20.09.2017

Heute erhielten wir von der Fa. Dogeo die Transportkostenrechnung für unseren Hilfstransport am 12.09.2017 i. H. von 670 Euro. Fälligkeit 22.09.2017.  
      


 

19.09.2017

Wir haben uns bemüht heute zumindest schon mal den Großteil der uns vorliegenden, aber bisher aus Zeitmangel noch nicht veröffentlichten Rechnungen zu erfassen. Dadurch hat sich leider schon wieder ein hoher Fehlbetrag summiert, für dessen Ausgleich wir erneut um ihre Hilfe bitten möchten! 

 

Bei unserem Pflegehündchen Maja mussten trotz extrem hohem Risiko (sehr schwaches Herz) die Zähne saniert werden. Die kleine, tapfere Maus hat uns alle überrascht, denn sie hat die Narkose bestens weggesteckt. Bis auf zwei Backenzähne ist sie nun zahnlos, aber sie frisst endlich wieder mit Begeisterung und scheint überhaupt zu neuem Leben erwacht zu sein.

Wir sind unendlich erleichtert und sehr glücklich!


Noch vor unserer Abreise nach Polen informierte uns Kasia am Freitagabend darüber, dass Rüde Bambi aus Jelenia Góra am Wochenende zu ihr kommen würde. Anja hatte sie weinend angerufen und um Hilfe für Bambi gebeten. Die TH-Tierärzte wollten ihn einschläfern, weil er (angeblich) krank wäre. 
Das löste bei uns schon wieder einen erneuten Wutanfall (!!!) über die Dreistigkeit der Tierärzte in JG aus. Noch immer hadern wir mit dem Tod des kleinen Barett der sicherlich noch leben könnte, wenn die Tierärzte ihrer Aufgabe nachgegangen und ihn zumindest bei der Aufnahme ins TH gründlich untersucht hätten. Mit frühzeitiger Behandlung und dem richtigen Herzmedikament wäre die Wahrscheinlichkeit einer höheren Lebenserwartung durchaus möglich gewesen. 

 



18.09.2017

Zurück aus Polen..., und die Köpfe übervoll mit neuen Eindrücken!
Es ist wirklich unglaublich voll im TH Lubań-Przylasek. In jeder noch so kleinen Ecke musste Platz für Neuzugänge geschaffen werden. Hunde über Hunde, und Katzenbabys - mit oder ohne Mutter - ohne Ende.
Es gibt vor Ort unendlich viel zu tun, wobei eine Reduzierung des Hundebestandes weiterhin im Vordergrund stehen muss.
Wir haben unzählige Fotos für unseren Reisebericht gemacht um auch ihnen allen einen visuellen Eindruck verschaffen zu können. Unseren Reisebericht versuchen wir noch in dieser Woche zu erstellen und zu veröffentlichen.

 

Erste dringliche Soforthilfe für unser neues Projekt - Tierheim Lubań-Przylasek 

  • Nassfutter für Senioren und säugende Hündinnen
  • Spezialfutter für nierenkranke Hunde
  • Gitterboxen zur Unterbringung von kleinen Hunden bzw. Hündinnen mit Welpen

Diese Gitterboxen kosten in Polen ca. 50 Euro das Stück, benötigt werden erstmal vier. Daneben müssen wir schnellstmöglich Nass-futter für Hunde bestellen. Für diese Soforthilfe benötigen wir ca. 400 bis 500 Euro. Bitte helfen Sie den armen Hunden in Luban mit ihrer Spende. Herzlichen Dank!



12.09.2017

Die erneute Aktualisierung unserer HP hat etwas auf sich warten lassen weil wir in den letzten Tagen damit beschäftigt waren 

  1. die Abläufe eines Hilfstransportes mit allen zu leistenden Vorarbeiten im Detail unseren Ansprechpartnerinnen im TH Luban zu erläutern 
  2. die Vorbereitungen für unsere Fahrt am kommenden Wochenende nach Polen zu treffen.
Und heute war es dann soweit! Neun Hunde unserer aktuellen Notfall-listen durften Polen verlassen und ihre Plätze bei unseren befreundeten Tierschutzvereinen in D beziehen. Auch für Devil erfüllte sich endlich die langersehnte Hoffnung dem TH Wroclaw nach endlos langen 6 1/2 (!) Jahren den Rücken kehren zu dürfen. Für ihn hatten wir über eine liebe Freundin eine private Pflegestelle gefunden, worüber wir sehr, sehr glück-lich sind. Alle Hunde sind gut angekommen und wir freuen uns mit Devil und Lona aus Wroclaw, Puszek aus Jelenia Góra, und mit Asta, Avanti, Bella, Bolek, Rosa und Tymon aus Luban.

 













Siehe Hündinnen in D / Rüden in D

  • In den nächsten Tagen erwarten wir die Transportkostenrech-nung der Fa. Dogeo, für deren Begleichung wir wieder einmal auf ihre Unterstützung angewiesen sind. Herzlichen Dank!



Wieder haben zwei unserer Hunde ein Zuhause gefun-den. Der liebe Senior Gangster und Hündin Jette durften ihre eigenen Körbchen beziehen. Wir freuen uns riesig und wünschen beiden eine wunderbare Zeit mit ihren neuen Menschen.

 



  • Viele weitere News, u.a. auch von Bruno, folgen schnellstmöglich!



07.09.2017

Zuerst möchten wir uns bei allen lieben Spender-/innen auch im Namen von Bruno ganz, ganz herzlich für die spontane und großzügige Unter-stützung bedanken. Nun kann sein neues Leben beginnen!



Voller Freude dürfen wir heute über die Vermittlung von "unserem" Wedel(chen) berichten. Für uns völlig unbegreiflich musste der liebe Rüde fast zwei lange Jahre auf diesen Tag warten. Wir sind sehr erleichtert und überglücklich.

 

Ebenfalls ein Zuhause gefunden haben die Rüden Karmel und Smutaszek von unserer aktuellen Notfallliste Jelenia Góra. Wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute und ganz viel Glück!



Notfallhündin Joko aus dem TH Jelenia Góra erholt sich gut und hat be-reits 3 Kilo zugenommen. Ania hat uns zwei neue Fotos von ihr geschickt.


Über die traurigste Meldung der heutigen News zu schreiben fällt uns wirklich schwer. Der süße, kleine Barett hat es nicht geschafft. Vorgestern musste er seine letzte Reise antreten. Wir sind tief betroffen und unend-lich traurig. Leb wohl, armer Barett... R.I.P.



02.09.2017
Endlich, Bruno ist angekommen...!!!


Barett und Joko waren am Donnerstag zu weiterführenden Untersuchun-gen in der Tierklinik. Bei beiden wurde Ultraschall gemacht, und bei beiden waren die Ergebnisse leider schlimmer als erwartet...

 



31.08.2017

Wieder einmal bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Delia Drexler für eine überaus großzügige Spende. Nun ist Brunos neues Zuhause bis auf einen Restbetrag von 120 € "finanziert". 

Weitere Aktualisierungen hier

 

Die Ergebnisse der Blutuntersuchungen von Barett und Joko, der neuen Notfallhündin, liegen vor. Baretts Werte sind leider sehr schlecht, insbe-sondere Leber und Nieren; Jokos Werte hingegen sind in Ordnung.

 




29.08.2017

Weiterhin bitten wir ganz herzlich um Unterstützung für BRUNO von Mondo Cane. Mehr unter News vom 23.08.2017 und hier

Ania hat uns gestern Abend mitgeteilt, dass es dem armen Barett von unserer aktuellen Notfallliste leider gar nicht gut geht. Außerdem gibt es eine neue, völlig abgemagerte Hündin im TH, deren grausamer Besitzer sie verhungern lassen wollte. Für beide Hunde haben wir die Zustimmung zur Behandlung in der Tierklinik gegeben.Siehe Notfälle in JG

 




26.08.2017
Arme Kasia, wie viel Leid wird sie noch ertragen können? 

 

Kurz nach dem Tod des kleinen Pinki ist nun leider auch das arme Würmchen Renia gestorben. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, ist einen Tag später noch das Zwerglein Schybuja (Fundhund) gestorben. Er war nur wenige Tage bei Kasia, aber auch ihm war leider nicht mehr zu helfen. Was die Vorbesitzer über viele Jahre hinweg diesen beiden armen Hündchen durch Vernachlässigung angetan haben ist ganz schrecklich und wir alle sind darüber maßlos wütend, hilflos, aber vor allen Dingen unendlich traurig. Lebt wohl ihr kleinen Zauberwesen...

 



GsD gibt es aber auch noch einige positiven Meldungen.


Rüde Nero hat es geschafft. Er hat ein Zuhause bei einem lieben Frauchen und deren Katze gefunden. Wir freuen uns so sehr und wünschen allen ganz viele gemeinsame Jahre voller Glück! 


Aktuell haben wir bereits Plätze für 8 Hunde gefunden. Mit dabei sind Devil (!!!) und Lona aus WR, und Asta, Avanti, Bella, Rosa, sowie die Freunde Bolek und Tymon aus Luban. Auch für den kleinen Puszek aus JG gibt es eine Platzzusage, da müssen wir aber noch die Transport-möglichkeit prüfen. Siehe Notfälle in Luban / Rettungspatenschaften

Diese neuen Videos von Devil möchten wir ihnen keinesfalls vorenthalten. Er hat eine wahnsinnige Entwicklung hingelegt und verdient nun eigentlich den Namen "Angel" ...!
https://www.youtube.com/watch?v=EgMAXhIbBBU&feature=youtu.be
https://youtu.be/dKiEcEDWQl8

Herzlichen Dank sagen wir den ersten lieben Spender-/innen für ihre Unterstützung für Bruno, womit sie den Grundstein für seine bessere Zukunft gelegt haben. 
Siehe Stiftung Mondo Cane und Spendeneingänge



23.08.2017


Heute möchten wir von ganzem Herzen um Unterstützung für BRUNO von Mondo Cane bitten. Vielen wird er noch bekannt sein von seiner ersten Vorstellung im KJ 2013. 

 

Seither ist viel Zeit vergangen und wir sind davon ausgegangen, dass Bruno längst ein Zuhause gefunden hätte. Aber leider, leider ist dem nicht so, ganz im Gegenteil. Mehr


19.08.2017 

Es ist uns gelungen, für Mitte September 2017 einen Ersatztermin für unseren - ursprünglich für Ende August - geplanten Hilfstransport zu bekommen. Nun können wir nur hoffen, dass sich die Lage bei unseren befreundeten Tierschutzvereinen in D bis dahin entspannt hat und einige unserer zahlreichen Notfälle auf die Reise gehen dürfen.

Alle Hunde aus Jelenia Góra und Wroclaw haben bereits Rettungspaten gefunden. Nun suchen auch unsere neuen Notfälle aus dem TH Luban noch liebe Menschen, die für sie eine Rettungspatenschaft übernehmen.

Leider schon wieder traurige Nachrichten ....

Der kleine Pinki und der wunderbare Ruben mussten über die RBB gehen. Wir trauern mit Kasia und Erika mit Familie um ihren schmerzhaften Verlust. R.I.P.

 






14.08.2017
Mangels Platzzusagen ist unser für Ende d. M. geplanter Hilfstransport gefährdet. Wir wollen nun versuchen bei der Fa. Dogeo einen Ersatz-termin für die erste Septemberhälfte zu bekommen.

  • Eine Rettungspatenschaft für Hunde aus dem TH Luban wird 45 Euro betragen.


 Gleich drei Hunde mussten in den letzten Tagen ihre letzte Reise antreten. Aramis, Chuck Norris und Gomez sind über die RBB gegangen. Wir sind sehr, sehr traurig .... run free







10.08.2017



Heute dürfen wir wieder über ein besonders erfreuliches Happy End berichten. Der liebe Maximo durfte endlich das TH verlassen und in ein ganz tolles Zuhause um-ziehen. Wir sind sehr glücklich und wünschen Maximo und seinen Menschen eine noch hoffentlich lange, gemeinsame Zeit.

 


Unendlich erleichtert und sehr, sehr dankbar sind wir, dass der arme Donnie heute als weiterer Pensionshund bei Kasia einziehen durfte. Hoffentlich bleibt dem kleinen Mann noch etwas Zeit, trotz der niederschmetternden Diagnose der Kardiologin. Mehr


Das TH Luban Przylasek  ist - wie bereits mit den News vom 04.08.2017 kurz berichtet - hoffnungslos überfüllt. Ausgerichtet ist das TH für 120 - 130 Hunde, der aktuelle Bestand liegt bei ca. 220 Hunden. Ein wirklich unhaltbarer Zustand. Mit unserem für Ende August geplanten Hilfstrans-port können wir hoffentlich für etwas Entlastung sorgen.



04.08.2017

Unser neues Hilfsprojekt - TH 
Lubań-Przylasek 
Schronisko dla Bezdomnych Zwierząt w Przylasku

 

Schon längere Zeit denken wir darüber nach mit unserer Tierschutzarbeit wieder „zurück zu den Wurzeln“ zu gehen und vermehrt Hilfe vor Ort zu leisten.

Die letzte größere Hilfsaktion im TH Jelenia Góra war die Winterhilfe 2013/2014. Danach hat sich unsere Unterstützung hauptsächlich "nur noch" auf regelmäßige Hilfstransporte und die Veranlassung bzw. Genehmigung wichtiger tierärztlicher Behandlungen außerhalb des Tierheimes in den nahe gelegenen Kliniken sowie die Übernahme dieser Kosten konzentriert.
Über die vielen Jahre hinweg haben wir das TH Jelenia Góra mit Hilfs-gütern gut ausgestattet. Sei es mit Quarantäneboxen, Liegebrettern, Pad-dockmatten, Wärmelampen etc., und nicht zu vergessen, die komplette Überdachung der alten Zwinger/Außenbereiche. 
Das Tierheim in Wroclaw benötigt diese Art der Unterstützung nicht.
 
Von unseren deutsch-polnischen Kontakten wurden wir bereits öfters auf das TH Luban aufmerksam gemacht. Es ist ein gut geführtes Tierheim mit vielen engagierten (überwiegend) Mitarbeiterinnen.
Mit kleineren Hilfsaktionen konnten wir in diesem Jahr dort auch schon behilflich sein.
Im Herbst werden Henrike Lang und Maria Stein dem Tierheim einen Besuch abstatten, um sich dann selbst einen Überblick über die Lage vor Ort und durchzuführende Hilfsmaßnahmen zu verschaffen. Natürlich wollen sie auch gerne die Menschen dort persönlich kennen lernen, denn bisher verläuft der Kontakt hauptsächlich über facebook oder E-Mail.
Momentan ist das TH Luban hoffnungslos überfüllt, so dass wir auch hier im ersten Stepp durch Hilfstransporte zunächst für Entlastung sorgen müssen. Die ersten Notfallmeldungen sind schon da und können hier angesehen werden.
Weitergehende Informationen folgen!

 

 


31.07.2017


Überglücklich sind wir über die Vermittlung von Hündin Saga. Sie durfte bei einem lieben, älteren Ehepaar mit Haus und Garten einziehen und wird von ihnen mit all ihren Ecken und Kanten sehr geliebt. 

 


Zwei süße neue Fotos gibt es von der kleinen Hündin Renia, einem der Neuzugänge auf Kasias Gnadenhof.

Das schon einmal operierte Auge von Donnie (Notfall Jelenia Góra) hat sich ganz schlimm entzündet und er musste zur Behandlung in die Tierklinik gebracht werden. Dort hat man u.a. festgestellt, dass er ein sehr schwaches Herz hat, was eine OP (Entfernung des Augapfels) fast unmöglich macht. Es wurde auch noch Blut entnommen, wobei die Laborergebnisse noch ausstehen. Wir berichten weiter!

Ania hat uns mitgeteilt, dass uns für Hündin Princessa keine weiteren Kosten mehr entstehen werden. Dadurch können wir das "Guthaben" bei Princessa auf andere Hunde übertragen. Siehe Medizinpatenschaften

 


27.07.2017
Nachträge wurden erfasst bei Borys, Rex, Renia, Kamel und Bartus.

Mit der Pensionskosten-Endabrechnung Juli für Borys steht nunmehr ein Gesamtbetrag von 185,09 € offen, der noch nicht durch Patenschaften abgedeckt ist. Wir bitten herzlich um ihre Unterstützung. Vielen Dank!
Auch die Kosten für tierärztliche Behandlungen haben sich schon wieder auf rd. 663 € summiert. Dürfen wir auch hier auf ihre Unterstützung in Form von Medizinpatenschaften hoffen? Herzlichen Dank!

 


Wir freuen uns, dass der liebe Shaggy von unserer aktuellen Notfalliste Jelenia Góra in Polen vermittelt werden konnte und wünschen ihm ganz viel Glück!

 

Weniger Glück hatte Dyrektor, der leider aus der Vermittlung zurückge-kommen ist und nun im TH Freital auf seine neue Chance wartet.


Und zum Schluss noch eine sehr traurige Nachricht.

Der liebe Bongo/Kalle, der im Juli 2010 in ein wunderbares Zuhause vermittelt werden konnte, hatte Krebs und musste erlöst werden. Wir sind sehr, sehr traurig. Leb wohl.... R.I.P.

 







22.07.2017


Bereits vorgestern sind Borys und Rex nach Deutschland gekommen und sogleich auf ihren Gnadenplätzen eingezogen. Wir freuen uns riesig für die lieben Senioren und wünschen ihnen und ihren Menschen eine hoffentlich lange Zeit voller Glück!

 



Die Klinikrechnung für Princessa ist eingetroffen und auch bereits über-wiesen. Siehe Medizinpatenschaften

Zudem gibt es von Princessa wieder neue Fotos und aktuelle Nachträge. Siehe Notfälle in JG

 


18.07.2017


Der blinde Rufus, der bisher auf einer Pflegestelle lebte, darf für immer dort bleiben. Wir freuen uns riesig und wünschen allen eine lange, gemeinsame Zeit voller Glück. 

 


Für die Rüden Borys und Rex (neuer Notfall) aus dem TH Wroclaw haben wir ganz tolle Gnadenplätze gefunden und sind natürlich sehr glücklich darüber. Hündin Dora hingegen wird in PL bleiben. Man will sie nicht mehr auf die weite Reise schicken, und ihr auch keinen weiteren Wechsel mehr zumuten. 

Aktuelle Nachträge und Fotos finden sie bei der kleinen Princessa.

Erfasst haben wir die Pensionskostenrechnung von Inga für den Monat Juni. Wir bitten um Pensionspatenschaften zur Begleichung der Kosten. Vielen Dank! Siehe HuPe Inga

 


 Die kleine, scheue Sonya, die bereits seit Anfang 2014 im TH Bretnig-Hauswalde lebte, hatte Krebs und musste erlöst werden. Und Abschied nehmen hieß es schon wieder für Kasia. Der liebe Zefir ist für immer gegangen. 

Wir sind sehr traurig und wünschen euch eine gute Reise über die RBB.





11.07.2017

Wir bedanken uns bei Frau Delia Drexler für zwei überaus großzügige Einzelspenden. Einmal 1.000 € sind für den Ausgleich der OP-Kosten, stationären Behandlung und Nachsorge von der süßen Princessa bestimmt. Siehe Notfälle in JG und Medizinpatenschaften.

Weitere 1.000 € kommen der Stiftung Mondo Cane zugute, was uns auch ganz besonders freut. So sind wir in der Lage, nach dem Ausgleich der bereits vorliegenden Rechnungen, weiterhin Kosten für deren Hunde zu übernehmen. Siehe: Medizinpatenschaften / Pensionshunde Inga


Vielen Dank sagen wir auch für eine weitere Spende, die für unser Hilfs-projekt Nothilfe Schäferhof eingegangen ist.

Bei Kasia gibt es drei Neuzugänge. Zwei ganz arme Senioren (Renia und Kamel) auf dem Gnadenhof, und eine junge Hündin (Joka), der man sich in der Nacht entledigt hatte, indem man sie bei Kasia ans Tor gebunden hat. Hündin Joka wird von uns als neuer Pensionshund geführt.



07.07.2017

Mit großer Erleichterung dürfen wir berichten, dass Princessa bereits heute operiert worden ist und ihr rechter Hinterlauf gerettet werden konnte. Wir freuen uns so sehr darüber, vor allem für die kleine Maus. Siehe Notfälle in JG 

Eine weitere gute Nachricht ist die Zusage einer treuen Spenderin zur Übernahme der kompletten Medizinpatenschaft für Princessa. Wir bedanken uns ganz, ganz herzlich dafür! 

Sehr gefreut haben wir uns auch über die erste Spende für unser Hilfsprojekt Nothilfe Schäferhof. Vielen lieben Dank! 

Eingetroffen sind heute auch die bereits avisierten Rechnungen über die tierärztlichen und medikamentösen Behandlungen von Dosia, sowie eine Laborkostenrechnung. Siehe Medizinpatenschaften

 


05.07.2017

Wir freuen uns sehr, dass der liebe Kopek von unserer aktuellen Notfallliste Jelenia Góra in PL ein Zuhause gefunden hat und wünschen ihm von Herzen ganz viel Glück.


Neben der kleinen Princessa hatte uns Ania noch zwei weitere Notfall-meldungen geschickt, und zwar die beiden Rüden Barett und Shaggy. Siehe Notfälle in JG (im unteren Bereich).

In großer Not hat uns die Stiftung Mondo Cane nach längerer Zeit mal wieder um Unterstützung gebeten. In der ihnen eigenen Bescheidenheit versuchen sie dies wenn irgend möglich zu vermeiden, weil sie den anderen Notfällen nichts weg nehmen wollen. Dabei leisten gerade diese Tierschützer unglaublich wertvolle Arbeit. Aber die vielen Pensionskosten und Tierarztrechnungen für die überwiegend aus schlechter Haltung geretteten Tiere verschlingen Unsummen. Als erste Hilfsmaßnahme haben wir eine größere TA-Rechnung übernommen, siehe Medizinpatenschaften. Im nächsten Schritt stellen wir dann die Hunde, für die so dringend ein gutes Zuhause gesucht wird, auf unserer HP vor.

Die aktuellen Ereignisse der letzten beiden Wochen rund um das TH Jelenia Góra folgen in in Kürze.


 

02.07.2017
Wo fangen wir bloß an mit der Erfassung....?

Zuerst werden wir uns auf die vielen Rechnungen, die in der Zwischenzeit eingegangen sind, aber teilweise erst heute erfasst werden konnten, konzentrieren müssen. Denn diese haben sich schon wieder kräftig summiert, und aktuell fehlen uns zum Ausgleich der Rechnungsbeträge bereits 1.030 Euro! 
Siehe Medizinpatenschaften / Pensionspatenschaften / Futterpatenschaften

In den nächsten Tagen werden zudem die neue Pensionskostenrechnung von Inga und die Tierarztrechnung für Dosia, die weiterhin in Behandlung ist, eintreffen. 


Notfall Princessa - Neuzugang in JG

Princessa muss dringend operiert werden. Die geschätzten Kosten werden sich auf ca. 750 Euro belaufen.

Wer kann Princessa mit einer Spende unterstützen?

Siehe Notfälle in JG

 



27.06.2017


Auch der kleine, scheue Athos hat den Sprung ins eigene Körbchen geschafft.

Wir freuen uns sehr über seine Vermittlung und wünschen ihm den Mut, sein neues Leben in vollen Zügen zu genießen.  


Hündin Dosia musste leider ihre Pflegestelle wechseln, weil es zu Problemen mit dem bereits vorhandenen Hund gekommen war. Dosia hat nun einen Einzelplatz und genießt ganz offensichtlich die Ruhe. Mehr

Große Sorgen bereitet uns Hündin Szaijba, die leider sehr krank ist. Mitte vergangener Woche haben wir sie auf eine private Pflegestelle umgesetzt. Mehr


Der liebe Guccio ist tot. Viel zu kurz war seine schöne Zeit bei seiner neuen Familie, die ihn sehr geliebt hat und nun schmerzhaft vermisst. Auch wir sind sehr, sehr traurig. Leb wohl...   

 


Wir trauern mit Kasia um den schmerzlichen Verlust von Malwa und Bolek. Es ist irgendwie noch immer unfassbar, und auch wir sind unendlich traurig. Lebt wohl... 



Die neuen Infos zum TH Jelenia Góra folgen mit der nächsten Aktualisierung.
15.06.2017
Vergangenen Sonntagabend, 11.06., wurden wir darüber informiert, dass in facebook nachfolgender Beitrag veröffentlicht worden ist.

https://www.facebook.com/dolnoslaski.ioz/posts/1851261978528248 

Eine Gruppe von polnischen Tierschützern - Dolnośląski Inspektorat Ochrony Zwierząt - läuft (erneut) Front gegen die Missstände im TH Jelenia Góra und gegen den Leiter des Tierheimes, Herrn Eugenisz Ragiel. Es gibt schlimme Anschuldigungen hinsichtlich der Zustände, der Versorgung, und auch von Misshandlungen ist hier die Rede. Belegt werden viele der Vorwürfe mit  Fotos und kleinen Videos. 

Zwischenzeitlich sind unzählige Kommentare von Personen, die teilweise ebenfalls schlechte Erfahrungen mit dem TH gemacht haben, gepostet worden, darunter wohl auch von Augenzeugen. Selbst die Medien haben sich im Laufe der Woche der Berichterstattung angenommen. 

Anm. des Vorstandes

Auch uns wurden einige dieser Fotos am vergangenen Freitag, 09.06., zugespielt, weitere sollten folgen. Darauf reagieren wollten wir aber erst dann, wenn uns alles komplett, auch mit Informationen über die Zuverlässigkeit der "Quelle" vorgelegt würde. Nachdem es aber dann in facebook veröffentlicht war, haben wir sofort Herrn Skiba von MPGK angeschrieben und um eine Stellungnahme zu den An-schuldigungen gebeten. Wir halten sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden!

  

 

13.06.2017
Heute haben wir nur einige Rechnungen nachgetragen und Spendeneingänge erfasst.

Siehe Medizin-/Pensions- und Futterpatenschaften und DANKE.

Morgen werden wir ausführlich über die jüngsten Ereignisse in PL - das TH Jelenia Góra betreffend - berichten.


 

03.06.2017 

 

 


Die beiden Süßnasen Dolly und Toffik, haben noch im Monat Mai ein gemeinsames Zu
hause gefunden. Das ist wirklich ganz wunderbar und wir freuen uns sehr. 



Dank einer weiteren großzügigen Einzelspende sind wir in der Lage, alle uns bis heute vorliegenden, noch unbepateten Tierarzt-, Pensions- und Futterkosten auszugleichen. Herzlichen Dank dafür!

Leider haben wir schon wieder zwei traurige Mitteilungen für unsere Leser.
Die liebe Omi Kora, die im Januar 2016 nach D gekommen war und sehr schnell auf eine Pflegestelle ziehen durfte, ist bereits im Spätsommer des vergangenen Jahres verstorben. 

Die wunderschöne Samba, die seit Juli 2012 in einem tollen Zuhause leben durfte, musste am 24.03.2017 sehr schweren Herzens von ihren Leiden erlöst werden. 

Lebt wohl, ihr wunderbaren Hundeseelen, und eine gute Reise über die RBB...

 

 

31.05.2017

Wir freuen uns riesig über die Vermittlungen von Bars_Barry und von Dyrektor, und wünschen ihnen ganz viele Jahre voller Glück mit ihren neuen Menschen. 



Für Rüde Borys aus dem TH Wroclaw, der längere Zeit auf unserer HP unter den Notfällen aufgeführt war - aber dann wegen starker Herzprobleme nicht mehr auf die Reise nach D gehen sollte - hat man uns erneut um Hilfe gebeten. Mehr

 

Die liebe Berta ist über die RBB gegangen. Noch immer fällt es unendlich schwer, darüber zu schreiben. Hatten wir doch endlich einen tollen Platz für sie gefunden und natürlich die Hoffnung, dass Berta zumindest noch einige schöne Monate dort erleben dürfte. Aber der Krebs hat wieder einmal viel zu schnell gesiegt. Leb wohl, du Schöne .... 

 

Aktualisiert wurde die Seite Medizin-/Pensions- und Futterpatenschaften

 

 

26.05.2017

Momentan ist es etwas ruhiger, und so können wir uns verstärkt auf die Neuanlage der Homepage konzentrieren. Zudem besteht ja weiterhin bei unserer aktuellen HP das Problem der nur noch geringen Speicherkapazität.

Heute haben wir lediglich fünf Rechnungen nachgetragen, die wir Kasia bereits bei unserem Besuch im April erstattet hatten. Siehe Medizinpatenschaften

  

 

21.05.2017

Erneut dürfen wir über einige wunderbare Happy Ends berichten.

Archi, Cilly, Dingo und Trio haben ihre Menschen gefunden. Wir sind überglücklich und wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ganz viele gemeinsame Jahre.





Zum "Einjährigen" von Guccio_Günni hat uns seine Familie ganz liebe Post und viele tolle Fotos geschickt, die wir natürlich sehr gerne veröffentlichen. Klick hier


Der kleine Bartus aus JG, der seit Anfang Mai bei Kasia lebt, hat einen schlimmen Infekt in das Rudel eingeschleppt und für eine echte Krise gesorgt. Kasia schrieb: "Letzte Tage war bei uns richtige Krise, weil kurz nachdem der Bartuś kam, alle Hundchen bei uns haben einen Infekt bekommen, so wie damals wo der Stanislaw kam. Ganz schlimm, mit maechtigem Durchfall und Erbrechen. Ein paar von den Hundchen waren in Lebensgefahr - die Malva und der Muffik. Den Zefir hat es am schlimmsten erwischt, und sein Leben ist immer noch gefaehrdet. Dadurch habe ich es noch nicht geschafft,  den Bartuś untersuchen zu lassen, wobei er selbst ist in guter Form. Diesmal hat es sogar  die Jungs von Saba und die Pinscher erwischt. Komischerweise nur der hautkranke Reksio und der uralte Bodzio waren nicht krank. Vielleicht, weil die beiden so hartes Leben hatten und ihre Immunsysteme staerker sind." Das bedeutet leider, dass ich sehr viele Infusionen und Medikamente beim TA besorgen musste. Danke, dass ich euch die Rechnung schicken darf!

Erneut aktualisiert wurde die Seite Medizin-/Pensions- und Futter-patenschaften.



15.05.2017

Sehr glücklich sind wir über die erneute Vermittlung von Lolek.

Wir wünschen ihm und seinen neuen Menschen eine hoffentlich noch lange, gemeinsame Zeit!

 

Das war es leider auch schon mit den positiven Meldungen, denn wieder einmal mussten einige unserer Polis viel zu früh über die RBB gehen.

Wir trauern um Dziadek, Kovu und Pimpek. Lebt wohl ....





Bei Kasia lebt seit Anfang Mai ein neuer Pensionshund. Es ist der kleine BARTUS aus dem TH Jelenia Góra.

Von Ania haben wir drei neue Notfälle gemeldet bekommen. 

Aktualisiert wurde erneut die Seite Medizin-/Pensions- und Futterpaten-schaften.

 


08.05.2017

Wir sind sehr glücklich über die Vermittlung des lieben Freddi.

Er hat geduldige, verständnisvolle Menschen gefunden und darf nun sein neues Leben in vollen Zügen genießen.

Nach Eingang weiterer Tierarzt- und Pensionskostenrechnungen wurde die Seite Medizin-Pensionspatenschaften erneut aktualisiert.




03.05.2017

Wir können unser Glück noch gar nicht fassen! Unter den vielen Spendeneingängen des gerade begonnenen Monats gab es auch eine riesige Einzelspende, wodurch nun alle offenen Beträge ausgeglichen werden können. Wieder einmal bedanken wir uns von ganzem Herzen für die tolle Unterstützung!!!

 

Siehe: Rettungs-Transportpatenschaften / Medizin-Pensionspatenschaf- ten / DANKE


Nun geht es leider mit traurigen Nachrichten weiter.

Die kürzlich zusätzlich aufgetretene Epilepsie hat die kleine, tapfere Kämpferin Lilly nicht mehr verkraftet. Ihre Pflegefamilie musste sie am 30.04.2017 schweren Herzens über die RBB gehen lassen.


Erst jetzt haben wir erfahren, dass der dreibeinige Rüde Jerry, dem leider nach einer gescheiterten Vermittlung das Glück in einer neuen Familie nicht mehr vergönnt war, bereits im vergangenen Jahr von seinem Krebsleidens erlöst werden musste.


Wir sind sehr, sehr traurig und wünschen euch beiden eine gute Reise...



30.04.2017

Am vergangenen Freitag, 28. April, durften weitere 7 Hunde Polen ver- lassen und ihre Plätze bei unseren befreundeten TSV beziehen. Wir freuen uns für Sancho und Szajba aus Wroclaw, und für Colin, Dolly, Heniu und Toffik aus Jelenia Góra. Auch die völlig abgemagerte Hündin Dosia durfte mit auf die Reise gehen, da wir für sie GsD eine private Pflegestelle finden konnten. 

 











26.04.2017

Schon eine ganze Weile schwebte das Damoklesschwert bedrohlich über uns, was dann bei der letzten Aktualisierung am 13.04. erbarmungslos zugeschlagen hat. Nichts ging mehr! Die Aktualisierung lief nur noch teilweise, ein weiterer Zugriff auf den Homepage Baukasten blieb uns verwehrt. Die Systemdatenbank war voll! Nach gefühlten 100.000 Telefonaten mit der 1&1 Hotline und ebenso vielen unterschiedlichen Auskünften schien es so, als gäbe es einfach keine Lösung für unser Problem. Erst gestern gelang es uns eher zufällig mit einem Mitarbeiter der Vertragsabteilung zu sprechen, der uns dann auch noch tatsächlich weiterhelfen konnte. Er zeigte uns den Weg zum Webspace Explorer, wo wir Dateien komplett von der Systemdatenbank löschen konnten, um zumindest vorübergehend wieder etwas freien Speicherplatz zu gewinnen. 

 

Allerdings können wir aktuell nur das Wichtigste erfassen, um nicht gleich wieder vor der gleichen Problematik zu stehen. Dieser 14-tägige Marathon mit 1&1 hat viel kostbare Zeit verschwendet und uns fast den letzten Nerv geraubt. Letztendlich sind wir gezwungen eine neue Website anzulegen, was mit einem enormen Zeitaufwand verbunden sein wird.


Hier nun das Wichtigste in Kürze zusammengefasst: 

Henrike Lang und Maria Stein waren in der vergangenen Woche wieder zu einem zweitägigen Besuch in Polen. Begleitet wurden sie diesmal von unserem Vereinsmitglied Sabine Schmidt. Am 19. April stand am Abend ein Besuch bei Kasia mit Spendenübergabe etc. an, und am nächsten Morgen natürlich auch im TH Jelenia Góra. Auf der Heimreise wurden sie von Hündin Berta aus JG und von Rüde Fido (einem geretteten Kettenhund) begleitet.




Berta durfte gleich nach Ankunft für die ihr noch verbleibende Zeit ihre Dauerpflegestelle bei Astrid und Frank beziehen. Wir hoffen, die Krankheit schreitet nicht allzu schnell voran.

Einen Reisebericht können wir leider erst veröffentlichen, wenn unsere neue Homepage steht.

In den nächsten Tagen findet erneut ein kleiner Hilfstransport statt, mit dem 7 Hunde auf die Reise gehen dürfen. Die Transportkosten der Fa. Dogeo werden wie beim letzten Mal 610 Euro betragen.

Zwischenzeitlich eingegangen sind die Rechnungen für tierärztliche Behandlungen von Perla, Nodi, Dario, Berta aus dem TH Jelenia Góra, und auch für den leider verstorbenen Shanti. Damit erhöhen sich unsere Verbindlichkeiten (unbepatet) wieder enorm, und belaufen sich per heute auf unglaubliche 1.361,06 Euro. Ein Betrag, der uns schwindlig werden lässt.

Transportkosten, 31.03.17    

410,00 € 

Pensionskosten Hipolit  

103,56 € 

Pensionskosten Fido  

  54,88 € 

TA-RG Lilly    

160,72 € 

und neu: TA-RG Hunde JG   

330,78 €

TA-RG Shanti 

301,12 €                                  

Hinzu kommt in den nächsten Tagen noch die neue Transportkosten RG der Fa. Dogeo i.H. von 610,00 €.

Ganz verzweifelt möchten wir sie wir heute erneut um ihre Unterstützung bitten. Siehe: Rettungs-Transportpatenschaften / Medizin-Pensionspatenschaften




13.04.2017

Beginnen möchten wir heute mit den positiven Meldungen, die da lauten:

Die Rüden Goldik, Kolo und Sambor haben jeweils ihren dritten Anlauf in ein hoffentlich dauerhaftes Zuhause gestartet. Rüde Puchatek hingegen hat erwartungsgemäß ganz flott seine neuen Menschen gefunden. Euch allen wünschen wir ganz viel Glück und Freude.

 





Auch die kleine Perla aus dem TH JG hat eine neue Familie gefunden. Wir freuen uns sehr für die niedliche Maus und wünschen ihr alles erdenklich Gute.

 

Es ist so unendlich traurig und auch so ungerecht ....

Tief betroffen sind wir über den Tod des kleinen Kojot. Ganz  friedlich ist er eingeschlafen, gerade als Kasia wieder etwas Hoffnung geschöpft hatte. Run free ....


Shanti hat es nicht geschafft. Sein Körper hatte keine Kraft mehr zu kämpfen. So musste man ihn schweren Herzens über die RBB gehen lassen. Wir sind zutiefst bestürzt und können es noch gar nicht fassen. Leb wohl, Großer ....




07.04.2016

Eine der flottesten Vermittlungen hat wohl Radziu hingelegt. Kaum da, war er auch schon weg.
Die scheue Tilly hat ebenfalls schon das TH verlassen und bei ihrem neuen Herrchen Einzug halten dürfen. Wer hätte das gedacht. Wir sind sehr glücklich und freuen uns riesig für die beiden Fellnasen.



Ganz langsam geht es mit Shanti wieder aufwärts. Es ist noch zu früh für eine Entwarnung, aber wir schöpfen langsam wieder etwas Hoffnung.

Rudy hat den ersten Kontrolltermin nach seiner OP hinter sich gebracht. Die TÄ war sehr zufrieden. Am kommenden Dienstag können bereits die Fäden gezogen werden.


Ganz, ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei den vielen, lieben Spendern der letzten Tage. Dank ihrer Großzügigkeit konnten wir bereits den Großteil aller bisher vorliegenden Tierarzt- und Pensionskostenrechnungen, sowie teilweise die Transportkosten vom 31.03.17 ausgleichen.    

Siehe: Medizin-Pensionskosten / Transportkosten / Danke



05.04.2017

Leider geht es Shanti noch immer sehr schlecht. Er kann/mag einfach nicht fressen und ist demzufolge sehr schwach. Bitte drücken sie weiterhin die Daumen für ihn. 

 


Die TA-Rechnung über Rudy`s OP und Zahnsanierung liegt nun vor. Sie beläuft sich auf insgesamt 848,69 Euro.

Zusätzlich kam auch noch die TA-Rechnung für unsere Pflegehündin Lilly i. H. von 307,95 Euro. Bei ihr wurde nach einer gründlichen Unter- suchung leider das Cushing Syndrom diagnostiziert. Die arme Maus, als ob sie mit ihrem Krebs nicht schon genug zu kämpfen hätte.

Auch die Transportkostenrechnung der Fa. Dogeo über 610 Euro ist eingegangen. 

Diese überwiegend ungeplanten Ausgaben bringen uns wieder in große Bedrängnis. Daher möchten wir erneut ganz herzlich um ihre Unterstützung bei der Bewältigung der Kosten bitten. Vielen lieben Dank!




02.04.2017

Wir sind mehr als erleichtert, dass der Monat März mit seinen vielen Schreckensnachrichten endlich vorüber ist, und wünschen uns vom ge- rade begonnenen Monat April "nur" Positives.

 

Dies ist bei den News zu Rudy auch schon der Fall. Zum einen hat er die OP gut verkraftet, und zum anderen sind die Kosten nicht so hoch wie anfänglich veranschlagt. Sie liegen (ohne die noch erforderlichen Nachbehandlungen) bei rd. 850 Euro.

 


Nachträge 30. - 31.03.2017

Kaum hatten wir die Hiobsbotschaft über Rudys OP halbwegs verdaut, erreichte uns am Freitag Spätabend eine weitere Schreckensnachricht, diesmal Shanti betreffend. Bitte drücken sie alle ganz fest die Daumen für seine Genesung.

 

Nach Jette und Nodi ist nun leider auch noch Lolek wieder aus der Vermittlung zurückgekommen. Das macht uns wirklich traurig.

GsD gibt es aber auch noch etwas Erfreuliches vom 31.03.17 zu berichten. Sechs Hunde durften sich auf die Reise zu ihren Übernahmetierheimen in D machen, wo sie auch alle gut angekommen sind. Wir freuen uns für und mit Puchatek, Radziu, Saga und Trio aus dem TH Wroclaw, sowie für Dingo und Nero aus dem TH Jelenia Góra.









 

Devil, Sancho und Szaijba haben es auch diesmal leider wieder nicht geschafft. Aber wir wollen die Hoffnung noch nicht aufgeben, auch für sie einen Platz zu finden!

 

Spendenaufruf für Rudy II

Schon seit dem Einzug in seine Dauerpflegestelle hat Rudy mit Magen-Darm-Störungen, Sodbrennen und Zahnproblemen zu kämpfen. Mehrere tierärztliche Behandlungen verschafften ihm zwar vorübergehende Linderung, aber die Ursache für die wiederkehrenden Beschwerden wurden nicht gefunden. Seit ca. 10 Tagen ist Rudy wegen dieser Problematik wieder in Behandlung, und dem armen Senior geht es von Tag zu Tag schlechter. Heute hat man dann endlich mal eine Röntgenaufnahme (Abdomenübersicht) gemacht und dabei einen Fremdkörper in seinem Magen entdeckt. Ganz kurzfristig kann er nun bereits morgen, 31. März, operiert werden. Um Rudy eine weitere Narkose zu ersparen, wird dann auch gleichzeitig die überfällige Zahnsanierung erfolgen. Die Kosten hierfür werden sich vorauss. zwischen 900 bis 1.300 Euro bewegen!




29.03.2017

Sehr glücklich sind wir über die Vermittlungen von Maxx, Lolek und Oskar. 

Wir wünschen ihnen und ihren neuen Familien ganz viel Glück und Freude!




Rüde Lisek aus dem TH Jelenia Góra, für den es schon eine Platzzusage in D gab, hat in Polen ein Zuhause gefunden. Wir freuen uns so sehr für den hübschen Rüden und wünschen ihm von Herzen ganz viel Glück!
Anstelle von Lisek darf nun Rüde Dingo auf die Reise gehen. Er ist einer von vier Nachmeldungen aus dem TH Jelenia Góra.  

Die für heute geplante OP von Rüde Lui (Pensionshund) musste wegen schlechter Blutwerte erst mal verschoben werden.


Erneut wurden wurden die Seiten Rettungspatenschaften und Medizin-/Pensionskosten aktualisiert.


Wieder einmal möchten wir sie ganz herzlich wir um ihre Unterstützung in Form von Transportpatenschaften bitten. Da die genaue Route bereits feststeht, kennen wir auch schon den Endpreis, der bei 610 Euro liegen wird.




27.03.2017
Aktualisiert wurden die Seiten Notfälle in JG / Notfälle in WR / Rettungs-patenschaften / Medizin-/Pensionskosten (Hipolit u. Shanti) / Danke.



26.03.2017

Nach einem kleinen Rückfall im Genesungsprozess geht es heute endlich wieder weiter.

 

Es fällt uns noch immer sehr schwer, die richtigen Worte zu finden .....

Wir trauern mit Astrid und Frank, und mit Karin, um den schmerzhaften Verlust ihrer über alles geliebten Vierbeiner, Cezar und Misio. Diese zwei so liebenswerten, wunderbaren Senioren mussten leider schon ihre letzte Reise antreten. Viel zu kurz war die Zeit, die unsere ehemals großen Notfälle noch in ihrem schönen, neuen Zuhause erleben durften. Lebt wohl, wir werden euch ganz sicher nie vergessen. In unseren Herzen habt ihr immer einen festen Platz.



Auch der liebe Przyjaciel musste für uns völlig unerwartet schon über die RBB gehen. Er hat den Sprung ins eigene Körbchen leider nicht mehr geschafft, hatte aber viele nette Gassigänger, die sich rührend um ihn kümmerten. Run free, du süßer Schatz.


Und erneut Abschied nehmen hieß es auch bei Kasia. Der kleine Buru musste von seinen Leiden erlöst werden. Mach´s gut, du lieber Opi.


Kasia hat uns zudem neue Infos zu Lui und Kojot geschickt.  

Leider sind Hündin Jette und Rüde Nodi zurück aus der Vermittlung. Wir drücken beiden ganz fest die Daumen für eine schnelle Neuvermittlung.



19.03.2017

Zum Wiedereinstieg nach gut 2-wöchiger Zwangspause gibt es heute erst mal "nur" einige positive Neuigkeiten. 

 

Am vergangenen Dienstag, 14. März, durften weitere 5 Hunde das TH Jelenia Góra verlassen und ihre Tierschutzplätze in D beziehen. Wir freuen uns für Aramis, Archi, Athos, Cilly und Tilly.









Auch der kleine Lui durfte zwischenzeitlich das TH JG verlassen und als weiterer Pensionshund bei Kasia einziehen.


Gerne berichten wir auch über weitere Happy Ends. Die Rüden Sajgon, Nodi und Figo II haben ihre Menschen gefunden, worüber wir uns riesig freuen. Ganz viel Glück für euch!





10.03.2017

Unsere 1. Vorsitzende und gleichzeitig Webmasterin hatte am 06. März einen Autounfall und ist derzeit nicht in der Lage, die Homepage zu pflegen. Wir bitten um Geduld! 

 



03.03.2017

Schon wieder konnten einige unserer "Polis" erfolgreich vermittelt werden.
Die Hündinnen Kelpie und Shari durfte bereits Ende Februar ihre neuen Körbchen beziehen, Hündin Jette und Rüde Rafik gleich Anfang März. Wir freuen uns so sehr und wünschen allen ganz viel Glück.





Aktualisiert wurden die Seiten Rettungs-/TransportpatenschaftenMedizin-/Pensions-/Futterpatenschaften und Danke.





28.02.2017

Wir trauern um Prymus, den lieben Senior, der im Januar 2016 nach D reisen durfte.

Bald fand er eine liebe Pflegefamilie, wo er noch eine schöne, wenn auch viel zu kurze Zeit erleben durfte. Leb wohl, und gute Reise über die RBB.


Aktualisiert wurde die Seite Pensionshunde PL

Daneben mussten wir uns mal wieder der ungeliebten Tätigkeit des "Platzschaffens" widmen, damit freie Kapazitäten für weitere Erfassungen vorhanden sind.



24.02.2017

Leider gibt es keine guten Nachrichten von der armen Berta. Kasia hat uns freundlicherweise die genauen Details zu der OP, die Ania ihr geschildert hatte, ins Deutsche übersetzt weitergeleitet. 

 

Patrycja hat uns vier neue Notfallmeldungen aus dem TH Wroclaw geschickt.

 



21.02.2017

Im TH Jelenia Góra wurden schon wieder zwei kleine, scheue Hunde aufgenommen. Diesmal 2 Hündinnen, denen wir die Namen Tilly und Cilly gegeben haben.

 

Erfreuliche News gibt es von der kleinen Perla. Die medikamentöse Behandlung scheint anzuschlagen, denn sie kann schon wieder ihre Vorderläufe bewegen. Zudem hat die süße Maus schon feste Interessenten.

Hündin Berta ist bereits heute operiert worden. Bisher haben wir nur die kurze Info erhalten, dass sie den Eingriff wohl ganz gut überstanden hat.
Weitere Details folgen!

 

 

Der kleine Porthos, einer der drei "Musketiere", hat in PL ein Zuhause gefunden.
Es hat sich herausgestellt, dass die Brüder gar nicht so scheu wie anfangs vermutet sind. Wir wünschen dem kleinen Porthos alles Gute und ganz viel Glück!

 



19.02.2017
Heute geht es endlich weiter, u.a.  mit den Nachträgen zum TH Jelenia Góra unter Reiseberichte 2016 und zu dem tragischen Tod von Hündin Motte.

Der arme Nodi musste - kaum angekommen - schon operiert werden. Siehe Rüden in D

Aktualisiert wurden die Seiten Rettungs- und Transportpatenschaften und Danke.



14.02.2017

Leider war es unserer Webmasterin bis jetzt nicht möglich die Homepage zu bearbeiten. Und auch heute ist es nur ein kleiner Teil dessen, was noch aktualisiert werden muss. Wir bitten um Verständnis und etwas Geduld. Vielen Dank!

 

Zwei weitere Hunde im Glück sind Amigo und Jingo. Wir freuen uns riesig und wünschen den beiden eine wunderbare Zeit mit ihren neuen Menschen.
Der liebe Chester II hat über das TH Paderborn eine Dauerpflegestelle gefunden, worüber wir sehr glücklich sind.




Der kürzlich vermittelte Rüde Fafik hat geschrieben und schöne neue Fotos mitgeschickt. 

Einer der Neuzugänge im TH Jelenia Góra ist die kleine, zuckersüße  Hündin Perla. 
 
Heute erhielten wir die Transportkostenrechnung der Fa. Corda Viventis für den am 07.02. gefahrenen Hilfstransport i.H. von 560 Euro. 




09.02.2017

Heute dürfen wir über einige schöne Happy Ends berichten.

Noch im Januar hat der brave Bigos ein tolles Zuhause bei einer lieben Familie gefunden. Auch Grubi durfte sein eigenes Körbchen beziehen. Er lebt nun friedlich mit einer Katze zusammen..., wer hätte das gedacht. Ganz besonders eilig jedoch hatte es Morus, er hat noch nicht einmal den Sprung auf die Tierheim HP geschafft. Wir sind überglücklich und wünschen allen Zwei- und Vierbeinern eine lange, gemeinsame Zeit!




Über´s WE geht es dann endlich wieder ausführlicher weiter ....!



07.02.2017

Seit knapp einer Woche stand uns wegen massiver Probleme bei 1 & 1 der Homepage Baukasten nicht zur Verfügung, sprich, wir konnten kei- nerlei Eingaben tätigen. In dieser Zeit hat sich vieles angesammelt und wir werden versuchen, möglichst zügig alle Nachträge vorzunehmen. Leider kränkelt jetzt unsere Webmasterin, so dass heute nur das Wichtigste erfasst werden kann.

 

Beginnen können wir gleich mit einer sehr erfreulichen Meldung. Unsere Polis sind heute nach D gekommen. Alle sieben Hunde haben den Transport gut überstanden und sind wohlbehalten eingetroffen. Wir freuen uns für Dyrektor, Lolek, Maximo und Sajgon aus WR, sowie für Jette, Kelpie und Shari aus JG.









Wir sagen DANKE für die zahlreichen Spendeneingänge der letzten Wochen.




01.02.2017

Unsere Platzsuche für den nächsten Hilfstransport ist abgeschlossen. Alle 7 Hunde, die auf die Reise gehen dürfen, haben bereits liebe Rettungspaten gefunden. 

 

Malp, welch ein trauriges Schicksal ...

Fünf endlos lange Jahre musste er im TH Wroclaw ausharren, bis er - nach   seiner inzwischen siebenmonatigen Vorstel-lung auf unserer HP - endlich eine Platzzusage erhalten hatte. Aber sein krankes Herz hat gestern seine Dienste versagt, Malp ist gestorben. Wir sind unendlich traurig und hadern mit dieser Ungerechtigkeit.


Und auch Rüde Borys aus dem TH Wroclaw wird wegen einer schweren Herzinsuffizienz nicht mehr nach D reisen können. Für ihn suchen die Freiwilligen nun eine private Pflegestelle in Polen.




28.01.2017

Die Transportrechnung der Fa. Dogeo vom 23.01.17 wurde uns vor- gestern übermittelt. Sie beläuft sich auf 2.970 PLN, das entspricht ca. 690 Euro. Es ist viel Geld für "nur" sechs Hunde, aber wir wollten den Transport wegen der kurzfristigen Absage aus WR nicht känzeln, zumal wir diesmal für unsere größten Notfälle Morus und Nodi endlich Platzzusagen hatten. Allerdings mussten diesmal THe in Hessen und in NRW angefahren werden, was wir sonst wegen der langen Fahrzeiten für die Hunde bzw. wegen den höheren Kosten versuchen zu vermeiden. Wir hoffen, sie haben Verständnis für unsere Entscheidung und bitten wieder einmal ganz herzlich um Transportpatenschaften zur Begleichung der Rechnung. Herzlichen Dank!

 

Bei dem kürzlich leider verstorbenen Dario haben wir die Nachträge erfasst.

Wir sind sehr traurig über den Tod der armen Hündin Zabka aus dem TH Wroclaw. Leider konnte ihr nicht mehr geholfen werden. Leb wohl, du liebe Maus ...




24.01.2017 

Wir sind überglücklich, dass gestern diese sechs großen Notfälle das TH Jelenia Góra verlassen und ihre Plätze bei unseren befreundeten Tier- schutzpartnern beziehen durften. Wir freuen uns mit Bars_Barry, Chuck Norris, Maxx, Morus, Nodi und Przyjaciel. 

 


 





Die Rüden Malp und Maximo aus Wroclaw konnten leider doch nicht auf die Reise gehen, da Iwona wegen schwerer Krankheit nicht in der Lage war, die Reisevorbereitungen zu treffen. Aber für die beiden, und hoffentlich einige weitere Hunde, ergibt sich bereits Anfang Februar die Möglichkeit, relativ zeitnah nach D zu kommen.

Heute durfte Lemir seinen Zwinger gegen viele warme Körbchen in seinem tollen neuen Zuhause eintauschen.

Wir sind sehr glücklich über diese Vermittlung und wünschen ihm und seinen Menschen ganz viele gemein same Jahre !

Von Ania haben wir in den letzten Tagen aber bereits wieder viele weitere Notfallmeldungen erhalten. 





22.01.2017

Endlich hat der kleine Bubble ein Zuhause gefunden, worüber wir uns riesig freuen.
Hündin Perelka dagegen hat erwartungsgemäß schnell den Sprung ins eigene Körbchen geschafft, was uns sehr glücklich macht.



Nachgetragen wurden einige TA-Rechnungen von unseren Pensionshun- den, noch aus dem KJ 2016.

Nach dem Tod des armen Lemon können wir nun den kleinen Idzi ab Januar 2017 als unseren Pensionshund führen.




18.01.2017

Unsere Platzsuche ist abgeschlossen. Wir sind erleichtert und sehr dankbar, nun doch noch für 8 Hunde Platzzusagen erhalten zu haben. Ganz besonders glücklich macht es uns, dass endlich unsere ganz besonderen Notfälle Morus und Nodi mit auf die Reise gehen dürfen. Für Nodi haben wir dem Übernahmetierheim die Kostenzusage für sein dringend benötigtes Cushing-Medikament sowie für weitere, erforderlich werdende Untersuchungen gegeben. Auch bei Morus wird eine intensive Erstuntersuchung mit Labor, ggf. Röntgen o. Ultraschall von Nöten sein, deren Kosten ebenfalls über unseren Verein abgerechnet werden können. 

 

Für Nodi suchen wir bereits heute liebe (Dauer-)Medizinpaten für die Finanzierung des von ihm sicherlich lebenslang einzunehmenden Medikaments bei Cushing-Syndrom. Herzlichen Dank!

 



15.01.2017

Über gleich drei tolle Happy Ends dürfen wir heute berichten.
Rüde Goldik, der einmal unverschuldet aus seiner Vermittlung zurückgekommen war, hat den zweiten Anlauf gestartet. Diesmal hoffentlich für immer.
Die Rüden Fafik und Reksik hingegen haben ganz flott ihre Familien gefunden. Wir freuen uns riesig und wünschen allen eine lange Zeit voller Glück und Freude!




Und damit haben sich die guten Nachrichten leider auch schon erledigt.
Der liebe Senior DARIO von unserer aktuellen Notfallliste Jelenia Góra musste gestern seine letzte Reise antreten. Wir können es noch immer nicht wirklich fassen und sind einfach nur unendlich traurig. Leb wohl, du lieber Junge.


Im TH Jelenia Góra gibt es seit Anfang des Jahres eine neue Tierärztin. Sobald wir weitere Informationen zu ihr haben, werden wir sie selbstverständlich darüber unterrichten.
A
uch die Umstände, die zu dem tragischen Tod von Hündin Motte führ- ten, müssen wir noch nachtragen, wobei uns inzwischen zwei unterschiedliche Versionen vorliegen.
Ebenso sammeln wir noch Infos und Fotos zu der allgemeinen Lage im TH Jelenia Góra,im Nachgang zu unserem Reisebericht aus Oktober 2016.
 
Unser für die 2. Monatshälfte Januar geplanter Hilfstransport ist mangels  Platzzusagen gefährdet. In letzter Zeit mehren sich die Beschlagnahmungen aus Animal Hoarding Fällen, denen unsere befreundeten Tierschutzpartner natürlich den Vorrang zur Übernahme geben müssen.

Nach Eingang weiterer TA-Rechnungen und Futterbestellungen bei zooplus haben wir die Seite Medizin-/Pensions- u. Futterpatenschaften erneut aktualisiert.





08.01.2017

Marzena hat uns heute einige neue Videos von Hündin Szajba, für die wir schon so lange vergeblich einen Platz in D suchen, geschickt. Darauf ist die tolle Entwicklung von ihr zu bewundern. Wir freuen uns sehr darüber, haben wir doch nun die Hoffnung, Szajba bei unserem nächsten Transport endlich mitbringen zu dürfen. 

 

Aktualisiert wurden die Seiten Hündinnen in D / Rüden in D / Rettungs-patenschaften / Medizinpatenschaften / Danke und Cezar.


 

05.01.2017

Gleich zu Jahresbeginn gibt es eine ganz wunderbare Nachricht.

Der alte Miso hat bei einer Mitarbeiterin des TH Paderborn eine Pflegestelle auf Lebenszeit gefunden. Wir können kaum in Worte fassen, wie dankbar und glücklich wir darüber sind. Hoffentlich darf Misio sein neues Glück noch eine Weile genießen!


Aus dem TH Wroclaw haben wir einen neuen Notfall gemeldet bekommen. Es handelt sich hierbei um einen absolut liebenswerten Senior mit dem Namen Suffi. 

 


Erneut aktualisiert wurden die Seiten Rettungs-Transportpatenschaften / Medizin-Pensionspatenschaften / Danke






Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!





 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...