Hündin *Lona*  

Rasse: Mischling 
Größe: mittel/groß
Alter: ca. 7 - 8 Jahre
Kastration: ja
Grund für Aufenthalt im TH: Abgabe


Wesen: Lona wurde von ihren Besitzern abgegeben, weil diese ins Ausland ge-gangen sind. Sie ist eine sehr liebe und verspielte, aber aktuell leider stark übergewichtige Hündin. Lona mag es, vor dem Spaziergang schon etwas mit dem Spielzeug die erste Energie abzubauen, danach läuft sie ganz ruhig und brav an der Leine. Lona ist sehr menschenbezogen und verschmust. Trotz ihrer 7 Jahre benimmt sie sich oft noch wie ein Welpe, insbesondere bei ihrer Lieblingsbeschäftigung "spielen". Leider kann Lona nicht gut alleine bleiben, woran schon 2 Vermittlungen gescheitert sind. Für sie wäre sicherlich ein Mehrgenerationenhaushalt das optimale Zuhause, oder vielleicht zu einem bereits vorhandenen Artgenossen. Mit Artgenossen ist Lona gut verträglich. 

Siehe Video: https://youtu.be/Lf5BgrEV5Z4 

Rettungspaten
Gisela Kaminski, 20 € 
Katharina Mak, 20 €
komplett
Lona befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, dem TH Korbach.

Lona ist eine total liebe, menschenbezogene Hündin. Sie ist für ihr Alter noch sehr verspielt und in der Regel sozialverträglich. Ob sie mit Katzen klar kommt, muss noch getestet werden. Allerdings mag sie wohl so gar nicht alleine bleiben. 




Hündin *Sonia*              

Rasse: Mischling
Größe: mittel
Geb. Datum: ca. 2016
Kastration: ja

Beschreibung: Sonia kam ins TH nach einer Intervention von DIOZ. Sie wurde an der Kette gehalten, und ihre Welpen sind ganz nah an einer Straße, auf einem nicht eingezäunten Hof, gelaufen. Ein Welpe wurde von den Hausbewohnern getreten und konnte sich nur noch mit Mühe fortbewegen. Ihn hat DIOZ behalten und wird von ihnen tierärztlich versorgt und betreut. Die Mama und ihre Kinder haben in einer Kammer voller Gerümpel gewohnt. Vor der Kammer wurde eine alte Bettdecke für sie hingeworfen. 



Alle Welpen wurden glücklich vermittelt, leider hatte Sonia bisher nicht so viel Glück. Früher hat sie den Zwinger mit Diuki geteilt. Er ist schon zu den Hundefreunden gefahren, um ein besseres Leben zu genießen. Sonia ist eine ruhige und friedfertige Hündin, die mit Artgenossen gut verträglich ist. Gegenüber Männern ist sie ein bisschen zurückhaltend, ihr hat wohl der frühere Besitzer Leid angetan. 

Rettungspaten
G. u. G. Berger, 10 €
(Übertrag von Luna)
G. u. G. Berger, 20 € 
(Übertrag von Felix/Luna)
G. u. G. Berger, 10 €
(Übertrag von Luna)
komplett
Sonia befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, dem TH Paderborn

Mischlingshündin Sonia ist ca. Dezember 2016 geboren und kam über den befreundeten Verein "Hundefreunde-ich-will-leben" aus Polen zu uns. Die mit einer Schulterhöhe von ca. 45 cm knapp knie hohe Hündin hat in ihrem jungen Leben schon viel mitmachen müssen. Sie wurde in Polen an der Kette gehalten und musste mit ihren Welpen in einem schäbigen Verschlag leben. Die Welpen - und vermutlich auch sie - wurden getreten und kaum versorgt, deshalb holte man sie dort raus. Es erklärt vor allem Sonias Angst, insbesonders bei Männern. Sonia ist nicht panisch, aber sehr vorsichtig. Wenn man sich ihr in Ruhe nähert und langsam den Kontakt aufnimmt, fasst sie eigentlich relativ schnell Vertrauen. Wobei - wie schon erwähnt - es Frauen eindeutig besser haben ihr Misstrauen zu zerstreuen. Sonia ist sehr verträglich mit Artgenossen und geht auch nicht stürmisch sondern vorsichtig auf sie zu, egal wie alt, wie groß und ob weiblich oder männlich. Als Zweithund wäre sie sicherlich gut geeignet. Jedenfalls sucht sie einfühlsame Menschen, die ihr die Zeit geben, die sie braucht, um Vertrauen zu fassen. 


Hündin *Maga*

Rasse: Mischling
Größe: klein
Alter: ca. 7 Jahre
Kastration: nein
Grund für Aufenthalt im TH: Intervention (aus schlechter Haltung befreit)

Wesen: Maga und Perelka wurden ihrem Besitzer abgenommen. Sie haben nur in einem Hinterhof gelebt und haben nicht viel kennengelernt. Beide waren bei Aufnahme ins TH in einem erbarmungswürdigen Zustand. Sie sind sehr scheu, haben nie gelernt an der Leine zu laufen. Perelka gewöhnt sich schneller an die Menschen als Maga. Aber sie haben nie
viel  kennengelernt und brauchen Hilfe. Mit ihnen muss noch gearbeitet werden und sie brauchen dringend eure Hilfe.

Rettungspate
Greve GmbH, 50 € -> Übertrag von Piet
komplett 

Maga (Marlen) befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, der Fellgesichter in Not

 

Die kleine Marlen wurde zusammen mit Lilly (Perelka II) ins Tierheim gebracht. Beide wurden beschlagnahmt, da sie bei ihrem ehemaligem Besitzer nur im Hinterhof lebten und sehr verwahrlost waren. Marlen hat nie gelernt, an der Leine zu laufen und ist eine sehr scheue Hündin, die sich aber bestens mit ihren Artgenossen versteht. Bis Marlen ein halbwegs "normaler"  Hund ist, werden noch Wochen, wenn nicht sogar Monate vergehen. Wir werden weiter berichten...

Stand Januar 2017: Marlen hat mittlerweile sehr viel dazugelernt! Sie läuft gut an der Leine, zeigt keinen Jagdtrieb und bleibt immer brav bei ihrem Rudel. Wenn sie Vertrauen zu einem Menschen gefasst hat, ist es auch möglich, sie anzuleinen und in ruhigen entspannten Situationen lässt sie sich auch streicheln. Doch nach wie vor hat Marlen sehr viele Ängste. Deshalb benötigt sie ein zuverlässiges Zuhause, in dem sich auf jeden Fall mindestens ein weiterer Hund befindet. Des weiteren muss ein gut eingezäunter Garten vorhanden sein. Wir suchen Menschen für Marlen, die sie so nehmen, wie sie ist und nichts erzwingen möchten. Auch an Marlens Stubenreinheit muss nach wie vor trainiert werden, obwohl es auch schon viel besser klappt. Marlen kann gut alleine bleiben und ist auch das Mitfahren im Auto gewöhnt. Wenn Sie sich für Marlen interessieren, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.
Kontakt: Andrea Herhold, Tel: 05405-609858 Mobil: 0179-2234776
oder per Email: info@fellgesichter-in-not.de




Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...